First Blogpost.

So this is it. My first ever blog post. Starting a blog was a goal of mine for quite some time now, but somehow I never actually did it. Maybe it was because I didn’t have a good theme or because of technical difficulty’s or maybe because I was just afraid of failure… that no one would read what I had to say anyway, or that people would judge me for what or how I write.

Well today I seem to have overcome these fears of mine and actually started writing my first blog post.

I know, this is nothing super extra special since there are a million blogs out there and therefore also a million of first blog posts.

Mine will probably be not good at all but I don’t even intend it to be. I just want to try and learn and hopefully get better at something new.

Blogs always kind of fascinated me. I don’t know what exactly it is about them… Maybe its just the concept of there being a real simple person just writing down whatever they want and and then they put it out there on the internet for everyone to read. And they make themselfes kind of vulnerable by putting some of them out there, but it might also reach people that feel like someone speaks from their mind. That is definitely the best thing about blogs I think, when you can make someone feel like their not the only person out there feeling this or that way or beliving or doing something.

Alright so I went and researched on multiple websites and blog posts about how to start a blog and they all say you should have a them or a specific topic you want to write about. So I was thinking about what I want to write about for a long time. I think to be honest I just want to share my thoughts and maybe some experiences and some tips for life in general. But since I’m going to start my life as an au pair in not even two weeks I thought I definitely want to write down everything I experience and all my thoughts and adventures so I will never ever forget about them.

I do also journal a lot and I do that since I’m able to write so I’m definitely going to do that as well to be able to remember everything on a more personal note but …. I just thought that sharing everything with my family some friends and other au pairs would be nice.

So yeah please don’t judge me, just kidding I don’t care.

Alida

So, das ist er. Mein erster Blog post. Eine Blog zu starten hab ich schon lange vor, aber irgendwie nie umgesetzt. Vielleicht einerseits weil ich kein gutes Thema hatte oder es technische Probleme gab oder ich mir Sorgen darum gemacht hatte, ob überhaupt irgendjemand das lesen wollen würde was ich schreibe oder das die Leute mich dafür was oder wie ich schreibe verurteilen würden.

Heute scheint der Tag gekommen zu sein an dem ich all das endlich überwinde und tatsächlich meinen ersten Blog Eintrag schreibe.

Ich weiß, dass das nichts besonderes ist und es Millionen von Blogs da draußen gibt und dementsprechend auch Millionen von ersten Blog Einträgen.

Meiner wird höchstwahrscheinlich nicht sehr gut werden, aber das hab ich ja auch noch gar nicht vor. Ich möchte einfach nur etwas neues ausprobieren, lernen und dann hoffentlich auch besser darin werden.

Blogs haben mich schon immer irgendwie fasziniert, ich weiß nicht mal was genau daran… Wahrscheinlich einfach der Gedanke, dass da eine ganz einfache reelle Person sitzt die schreibt was auch immer sie will und es dann ins Internet stellt, wo alle die wollen es lesen können. Und man macht sich damit ja schon verletzbar, indem man einfach ein Stück von sich selbst veröffentlicht. Aber man erreicht eventuell auch Leute die sich dann fühlen als würde man ihnen aus der Seele sprechen. Und ich denke mal, das ist das beste am bloggen, das man Leute erreicht die sich dann nicht mehr fühlen als wären sie die einzigen auf der Welt die genau so fühlen oder denken oder etwas auf eine bestimmte Art tun.

Also gut, ich habe auf mehreren Websites und Blogs recherchiert wie ich meinen eigenen Blog am besten starte und alle meinten, man bräuchte erst mal ein Thema oder ein bestimmtes Fachgebiet über das man schreiben möchte. Ich habe sehr lange darüber nachgedacht über was genau ich schreiben möchte. Und um ehrlich zu sein will ich einfach nur meine Gedanken und eventuell ein paar Erfahrungen und Lebensweisheiten hier teilen. Aber da ich in nicht mal zwei Wochen mein Leben als Au pair starte wollte ich definitiv auch alle Erfahrungen, Gedanken und Erlebnisse hier niederschreiben, dass ich sie definitiv nicht vergesse.

Ich schreibe zwar auch sehr viel Tagebuch und das schon seit ich schreiben kann und das werde ich ganz sicher auch weiterhin, damit ich mich auch an alles auf einer eher persönlicheren ebene gut erinnern kann…. aber ich dachte mir, dass es auch schön wäre das alles mit meiner Familie, ein paar Freunden und anderen Au pairs zu teilen.

Also gut, bitte verurteilt mich nicht. Nur Spaß, ist mir egal.

Alida

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s