Spring in Washington State pt. 1

 

 

This week I’ve been here for for 3 month. I can’t really belive how time is going by so fast. The quarter of a year already went by. But I have to say that it feels like now I’m really properly settled into my little new world here. All the faces I see every day are more familiar, also the way I take to go to certain places like the library or seattle or to visit some of my friends I know a lot better now.

The last few weeks here have been really up and down with the weather. Some weeks we had so much sun it felt like summer and then we had rain all spring break long. … Even though it was only a week, it felt like the longest spring break ever. But that is normal here and I guess also necessary because they also call Washington the evergreen state.

golden garden beach

One sunday a couple of Au pair friends and me went on a little trip to the beach just outside of seattle and it was so beautiful. I really love the ocean. And I can’t wait to go back once its summer. That day it was a little windy but we were lucky and the sun was out, we saw some people even going into the water. I was only brave enough to dip in my toes. And then mostly we were just sitting in the sand having a picknick and strolling along the beach enjoying the beauty around us.

IMG_20190330_145750

Another day I went to a nearby lake that also has a trail for walking. I went just by myself and took a lot of little clips and strolled around the lake and through the woods bathing in the sunshine. I love how many great spots there are here to just get outside and walk or hike and be in nature.

Can’t wait to explore many more of them!

 

 

Diese Woche bin ich schon seit drei Monaten hier. Ich kann gar nicht wircklich glauben wie schnell die Zeit rum geht. Ein viertel Jahr einfach schon vorbei. Aber ich muss sagen, dass ich mich jetzt schon sehr viel mehr in meine kleine neue Welt eingelebt habe. All die Gesichter die ich jeden Tag sehe und die Wege die ich zu bestimmten Orten wie der Bibliothek oder nach Seattle oder zu Freunden nehme sind mir jetzt viel bekannter.

Die letzten paar Wochen hier waren ein echtes auf und ab mit dem Wetter. Manche Tage hatten wir so viel Sonne das es sich schon fast nach Sommer angefühlt hat und dann hat es die ganzen Frühlingsferien durch geregnet. Und obwohl es nur eine Woche wahr, hat es sich wie die längsten Ferien aller Zeiten angefühlt. Aber das ist ganz normal hier und auch notwendig, da Washington nicht umsonst auch der immergrüne Staat genannt wird.

An einem Sonntag vor ein paar Wochen habe ich mit ein paar Au pair Freunden eine kleine Ausflug zu einem Strand nicht weit außerhalb von Seattle gemacht  und es war echt schön. Ich liebe den Ozean. Und ich kann es kaum abwarten wieder hin zu fahren wenn es dann Sommer ist. An dem Tag war es etwas windig, aber wir hatten Glück mit der Sonne, manche Leute sind sogar ins Wasser gegangen. Ich war gerade mal mutig genug mit den Zehen rein zu gehen. Sonst saßen wir hauptsächlich im Sand und haben ein Picknick gemacht, sind am Strand spazieren gegangen und haben die Schönheit um uns herum genossen. 

An einem anderen Tag bin ich zu einem nahe gelegenen See gefahren an dem es auch einen Wanderweg gibt. Ich bin alleine da gewesen, habe viele kleine Videos gemacht und bin am Wasser und durch den Wald spaziert und habe dabei den Sonnenschein genossen. Ich finde es so toll wie viele schöne Orte es hier gibt zum laufen, wandern oder einfach nur um in der Natur zu sein.

Kann es nicht abwarten noch viel mehr davon zu erkunden. 

2 Gedanken zu “Spring in Washington State pt. 1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s